Philipp Weidenfeller - Fachanwalt für Erbrecht

Prozessfinanzierung

Ich berate Sie selbstverständlich über die Erfolgsaussichten eines Klageverfahrens und über alternative Möglichkeiten, die Verfahrenskosten aufzubringen.

Wenn Sie das Prozesskostenrisiko nicht selber tragen möchten, können Sie es mit meiner Hilfe auf eine Prozessfinanzierungsgesellschaft übertragen. Diese trägt dabei in jedem Fall die Anwaltskosten und die Sachverständigen- und Gerichtskosten.Im Falle des Prozessverlustes übernimmt sie auch die gegnerischen Anwaltskosten, so dass Sie keinerlei Kostenrisiko tragen müssen.


Als Gegenleistung erhält die Prozessfinanzierungsgesellschaft einen vorher vereinbarten Anteil an dem Erfolg Ihres Prozesses. Dieser Anteil liegt, je nach Sachlage, zwischen 10% und 30% der erstrittenen Summe.